Home / Services / Prototyping / Services / Prototyping im Stereolithografie-Verfahren (SLA)

Prototyping im Stereolithografie-Verfahren - SLA

Kontaktieren Sie uns

ARRK hat enorme Kapazitäten: Dafür sorgt schon unser Maschinenpark mit 19 SLA-Maschinen für Stereolithografie und die große Auswahl an Harzen. So haben Sie die Garantie, dass wir schnell und zuverlässig liefern und Ihre Teile in einem Material produzieren, das Ihre Anforderungen erfüllt. Die schnelle Lieferung Ihrer Modelle ist dank unserer umfangreichen SLA-Kapazitäten garantiert.

Bild1

3D-Modelle/-Bauteile

Bei diesem harzbasierten Verfahren entstehen mit den CAD-Daten unserer Kunden 3D-Modelle/-Bauteile.

Bild2

Unser SLA-Raum in England

Bild3

Unser SLA-Raum in Frankreich

Riesige SLA-Kapazitäten sichern Rapid Prototyping in kürzester Zeit

Umfangreiche SLA-Kapazitäten gewährleisten Rapid Prototyping in kürzester Zeit

 

Schauen Sie sich unser kurzes ARRK Stereolithografie 3D-Druck Video an

Wir betreiben allein in Europa 19 SLA-Maschinen

10 in Großbritannien (drei 3D-Systeme ProX800, drei 3D-Systeme 7000, drei 3D-Systeme 500, und drei 3D-Systeme 350)

6 in Frankreich (ein 3D-System IPro 8000, ein 3D-System ProX800, zwei 3D-Systeme 3500 und drei 3D-Systeme 250)

2 in Polen (ein 3D-System 7000 und ein 3D-System 350)

1 in Spanien (ein 3D-System 500)

Im SLA-Verfahren schnell gefertigte Prototypen kommen in der Regel zwei bis fünf Tage nach Eingang der technischen Daten vom Kunden zur Auslieferung.

Prototypen in realistischer Optik

Unser internes Team für die Endbearbeitung bietet unseren Kunden - neben Oberflächenveredelung, Mal- und Lackierarbeiten - eine große Auswahl an Oberflächen-Finishes, damit Ihre Prototypen möglichst realistisch und originalgetreu aussehen.

Sie brauchen nur ein oder zwei Teile?

Hier klicken, wenn Sie mehr über Vakuumguss und Prototypen mit originalgetreuem Finish erfahren möchten.


Architekturentwürfe nehmen Gestalt an - mit unserem SLA-Verfahren

Diese Branchen setzen auf Stereolithografie (SLA)

Automobil

Paneele und Bauteile für die Innenausstattung, Innen- und Außenbeleuchtung, Motorkrümmer, etc.

Konsumgüter

Bauteile für elektrische Haushaltsgeräte, Gehäuse, Audio-Geräte, elektrische Gartengeräte, etc.

Medizin

Geräte für die medizinische Versorgung, tragbare Geräte, Container zur Aufbewahrung von Klinikbedarf, etc.

Außerdem Architekturbüros, Elektroindustrie, Luft- und Raumfahrt, Rüstung, Film- und Spielzeugindustrie

Die neuesten Entwicklungen bei Stereolithografie-Harzen

Wir bei ARRK verfolgen genauestens, was bei der Entwicklung von Harzen passiert. Unsere fachkundigen Experten haben eine Palette ausgewählt, die die meisten Anwendungen abdeckt.

Unsere Expertise zahlt sich aus: Unsere Zulieferer bitten uns häufig, in der Entwicklung befindliche Harze zu prüfen, so dass wir neue Werkstoffe kennenlernen, noch bevor sie auf dem Markt erhältlich sind.

Die größte Auswahl an Harzen weit und breit

Derzeit halten wir 6 verschiedene SLA-Harze bereit, um auch wirklich das richtige Material für Ihre Anforderungen einsetzen zu können.

Hier einige der Harze, die wir im Angebot haben:

Xtreme Resin

Das graue Material sorgt für extreme Haltbarkeit. Es ist der härteste SLA-Werkstoff in unserem Sortiment.

Nahezu klares Harz

Beständiges und strapazierfähiges, wasserbeständiges und semi-transparentes ABS-ähnliches Material.  Geeignet zur Fertigung von „Quick-Cast-Prototypen“, die im Metallgussprozess zum Einsatz kommen.

Harz, das die Eigenschaften von Polypropylen simuliert

Flexible Teile mit hoher Stoßfestigkeit. Dieses Harz eignet sich perfekt für Teile mit Schnapp- oder Rastverbindungen oder Teile, bei denen die Stoßfestigkeit entscheidend ist.

Mehr Informationen zu unserem Prototyping-Service im SLA-Verfahren

Weitere Informationen zu Toleranzen, unserem Werkstoffsortiment, den einzelnen Materialeigenschaften finden Sie in den technischen Datenblättern.


Beispiele von SLA-Modellen, die bei ARRK gebaut wurden

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4

 

Bild5

Bei Fragen freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme unter

Überzeugen Sie sich, wie wir Sie mit unserem Prototyping-Service unterstützen können.

So erreichen Sie unser Prototyping-Zentrum in Großbritannien:

+44 1452 727 700 oder E-Mail projects@arrkeurope.com (Anfragen aus GB und Skandinavien)

So erreichen Sie unser Prototyping-Zentrum in Frankreich:

+33 450 681 239 oder E-Mail lcoarrkeuropecom (Anfragen aus Frankreich, Schweizerisch und Italien)

So erreichen Sie unser Prototyping-Zentrum in Spanien:

+34 936 616 001 oder E-Mail bcn@arrkeurope.com (Anfragen aus Spanien)

So erreichen Sie unser Prototyping-Zentrum in Polen:

+48 523 200 900 oder E-Mail rpprojects@arrkeurope.com (Anfragen aus Polen und Deutschland)

Fragen? Dann schicken Sie eine E-Mail mit einer kurzen Beschreibung Ihres Projekts an projects@arrkeurope.com. Wir leiten Ihre Anfrage dann an den zuständigen ARRK-Standort weiter.