Home / Services / Prototyping / Services / Prototyping durch Vakuumguss aus Polyurethan

Prototyping durch Vakuumguss aus Polyurethan

Kontaktieren Sie uns

ARRK setzt bei Prototyping auf verschiedene Methoden, auch das Vakuumguss-Verfahren. Das bietet sich an, wenn Sie kleine Stückzahlen qualitativ hochwertiger Reproduktionen von Prototypen benötigen, die aus verschiedenen Polyurethan-Harzen in Stereolithografie gefertigt wurden.

Konsumgüter

Prototypen, dem fertigen Produkt zum Verwechseln ähnlich

Ihre Bauteile werden ganz nach Ihren Wünschen bearbeitet, texturiert, poliert, eingefärbt und/oder lackiert. Jetzt ganz neu in der Finish-Palette: Lederoptik und Holz.

Aus Polyurethan (PU) gefertigte Prototypen sind dem Endprodukt zum Verwechseln ähnlich: Das gilt nicht nur für die äußere Form, sondern auch für Optik und Haptik, so dass Sie Ihre Teile visuell und praktisch testen und begutachten können. Gerade wenn Produkte in einer frühen Phase auf dem Markt getestet werden sollen, sind Polyurethan-Prototypen extrem wertvoll.

Bild 1

Unser Vakuumguss-Team bereitet die Werkzeuge vor

Bild 2

Medizinische Anwendungen 

Bild3

TV-Gehäuse aus PU im Maßstab 1:1 

Branchen, die Polyurethan- oder Vakuumguss-Prototypen einsetzen

Automobil

Bauteile für den Innen- und Außenbereich, zum Beispiel Front- und Kühlergrills, Seitenverschalungen, Motorraumverkleidungen und Mittelkonsolen/Armaturenbretter, Heckschürzen, Innen- und Außenbeleuchtung, Head-up-Display- sowie Leitungssysteme.

Industriegüter

Elektronik-Gehäuse, Tastaturen, tragbare Geräte

Medizin

Inhalatoren, Behälter für Klinikbedarf, Außenverkleidungen für Monitore

Konsumgüter

Audio- und Videogeräte, elektrische Gartengeräte und -maschinen, Haushaltsgeräte

Immer größere Auswahl an Harzen

Dank der Einführung immer neuer Harze kann ARRK ein wachsendes Spektrum an Materialeigenschaften abdecken.

Interessante Beispiele sind Prototypen aus feuerhemmendem Material, aus Polyurethan mit der Klassifizierung UL94V0 gegossen, und halbsteife Prototypen, die sich von den Eigenschaften her ähnlich verhalten wie gefülltes Polypropylen. Letzteres eignet sich besonders für Prototypen von Automobil-Innenausstattung und Gehäuse von Handwerkzeugen.

Die Harze lassen sich einfärben. Dafür steht eine breite Farbpalette zur Verfügung. Auf Wunsch stimmt ARRK Pigmente nach den Farbsystemen Pantone, RAL und BS oder Mustern des Kunden ab.

Hier kommt Verstärkung!  ARRK kann Ihre Bauteile noch stärker machen: Unserer PU-Beschichtungsanlage setzt verstärkte Glasfasermatten zur Beschichtung ein. 

Bild1

Automobil - Prototyp mit Außenbeleuchtung

Bild2

Automobil - Prototyp mit Außenbeleuchtung

Bild3

Große PU-Gussteile 

Vakuumguss großer Prototyp-Teile

Die neueste Errungenschaft unseres Prototyping-Zentrums in Gloucester ist eine ausfahrbare Vakuumgießkammer, mit der wir noch größere Teile gießen können.

Jetzt können wir bis zu 8 kg schwere Bauteile mit einer Länge von bis zu 1,7 m gießen – doppelt so groß wie vorher. Zusammen mit unseren Kapazitäten in Barcelona - dort können sogar noch größere Polyurethan-Teile gegossen werden - bieten wir unseren Kunden eine eindrucksvolle Auswahl.

Bei Fragen freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme unter

Überzeugen Sie sich, wie wir Sie mit unserem Prototyping-Service unterstützen können.

So erreichen Sie unser Prototyping-Zentrum in Großbritannien:

+44 1452 727 700 oder E-Mail projects@arrkeurope.com (Anfragen aus GB und Skandinavien)

So erreichen Sie unser Prototyping-Zentrum in Frankreich:

+33 450 681 239 oder E-Mail lcoarrkeuropecom (Anfragen aus Frankreich, Schweizerisch und Italien)

So erreichen Sie unser Prototyping-Zentrum in Spanien:

+34 936 616 001 oder E-Mail bcn@arrkeurope.com (Anfragen aus Spanien)

So erreichen Sie unser Prototyping-Zentrum in Polen:

+48 523 200 900 oder E-Mail rpprojects@arrkeurope.com (Anfragen aus Polen und Deutschland)

Fragen? Dann schicken Sie eine E-Mail mit einer kurzen Beschreibung Ihres Projekts an projects@arrkeurope.com. Wir leiten Ihre Anfrage dann an den zuständigen ARRK-Standort weiter.