Home / Jobs & Karriere

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber,

unter Punkt 1 finden Sie die Informationen zur Datenverarbeitung im Bewerbungsprozess für die ARRK Engineering GmbH, darunter unter Punkt 2 die Informationen zur Datenverarbeitung im Bewerbungsprozess für die ARRK Research & Development S.R.L..


1. ARRK Engineering GmbH

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Tätigkeit bei der ARRK Engineering GmbH bewerben möchten. Für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und in diesen Informationen zur Datenverarbeitung informieren wir Sie zur Verarbeitung Ihrer Informationen im Bewerbungsprozess.

Die vorliegende Datenschutzinformation bezieht sich ausschließlich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit einer Bewerbung bei der ARRK Engineering GmbH. Wenn Sie für die Stelle einer anderen Gesellschaft der ARRK Group bewerben möchten, beachten Sie bitte, dass hierfür jeweils eigene Datenschutzinformationen gelten.

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

ARRK Engineering GmbH
Frankfurter Ring 160
80807 München

Telefon: 089 31857510
E-Mail: infoarrk-engineeringcom

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

ARRK Engineering GmbH
Datenschutzbeauftragter
Frankfurter Ring 160
80807 München

E-Mail: datenschutzbeauftragterarrk-engineeringcom

3. Zwecke und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung an uns übermittelten Daten und Dokumente verarbeiten wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Bewerbungen sind grundsätzlich online über eine Website und ein zu diesem Zweck mittels entsprechendem Online-Formular angelegtes Bewerbungsprofil einzureichen. Nach dem Anlegen Ihres Bewerbungsprofils können sie hierüber Bewerbungen an uns übermitteln. Bei einer solchen Online-Bewerbung über Ihr Bewerbungskonto werden zusätzlich die zu Ihrem Bewerberkonto erfassten Daten für Zwecke des Bewerbungsverfahrens von uns verarbeitet.

Zusätzlich können Sie auch vor dem Anlegen Ihres Bewerbungsprofils eine gesonderte Einwilligung zur weiteren Speicherung Ihrer Daten in unseren Talent-Pool erteilen. Der ARRK Engineering Talent-Pool ist eine Datenbank, auf die die HR-Abteilung sowie zuständigen Führungskräfte der Bereiche zugreifen können, um auch unabhängig von konkret ausgeschriebenen Stellen mögliche Kandidaten für offene Stellen identifizieren zu können.

Sollte sich im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ein Beschäftigungsverhältnis ergeben, den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, so erfolgt die weitere Datenverarbeitung für die Durchführung dieses Beschäftigungsverhältnisses.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und § 26 BDSG (Neu).

Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten in unseren Talent-Pool ist die von Ihnen im Rahmen des Anlegens Ihres Bewerberprofils hierzu erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Zudem kann eine Verarbeitung von Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erforderlich sein. Insbesondere kann dies zur Rechtsverfolgung in Betracht, z.B. wenn Ansprüche aus der Nichtberücksichtigung Ihrer Bewerbung erhoben werden. Unser berechtigtes Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Falls wir öffentlichen oder nicht-öffentlichen Stellen zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung personenbezogene Daten offenlegen müssen, ist die Rechtsgrundlage hierfür Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

4. Empfängern / Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Anschließend wird der weitere Ablauf abgestimmt.

Sollten Sie die Einwilligung zur weiteren Speicherung Ihrer Daten in unserem Talent-Pool erteilt haben, beachten Sie bitte Ziffer 3 (3. Absatz).

Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HR-Abteilung handelt es sich dabei um Führungskräfte in den Fachabteilungen, die eine offene Stelle besetzen möchten.

Abweichend davon haben im Falle einer Initiativbewerbung neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HR-Abteilung diejenigen Führungskräfte in den Fachabteilungen Zugriff auf Ihre Daten, die eine auf Ihre Initiativbewerbung passende offene Vakanz ausgeschrieben haben.

Soweit wir uns im Zusammenhang mit der Durchführung von Bewerbungsverfahren externer Dienstleister bzw. Auftragnehmer (derzeit nur innerhalb der EU/des EWR, insbesondere unserem Schwesterunternehmen ARRK Research & Development SRL Romania in Rumänien) bedienen, so können deren Leistungen, sowie die mit unserer Zustimmung eingeschalteten Subunternehmer unserer Dienstleister auch die Verarbeitung personenbezogener Daten umfassen.

In diesem Falle schließen wir mit diesen gesonderte vertragliche Vereinbarungen zur Datenverarbeitung im Auftrag gemäß Art.28 DSGVO ab. Diese Dienstleiter sind damit zur Beachtung der anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften in gleicher Weise wie wir verpflichtet und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur auf unsere Weisung.

Zudem müssen wir ggf. öffentlichen oder nicht-öffentlichen Stellen zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung personenbezogene Daten offenlegen.

5. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden regelmäßig spätestens 6 Monate nach einer endgültigen Absage gelöscht.

Für den Fall, dass Sie einer Speicherung Ihrer Daten in unserem Talent-Pool zugestimmt haben, so werden diese Daten nach Ablauf von 12 Monaten nach Anlage Ihres Bewerberprofils und Übermittlung Ihrer Bewerbungsdaten gelöscht.

Nach Ablauf der vorgenannten Zeiträume oder wenn Sie das von Ihnen angelegte Bewerbungsprofil selbst löschen oder eine für die weitere Speicherung erforderliche Einwilligung widerrufen, werden die von Ihnen angegebenen Daten anonymisiert und die von Ihnen übersandten Dokumente gelöscht.

Daneben kann eine Datenverarbeitung über den Zeitraum von sechs Monaten hinaus erfolgen, sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen erforderlich sein (siehe auch Ziffer 3).

Eine Ausnahme gilt zudem, soweit wir Ihre Daten trotz der Löschung Ihres Bewerbungsprofils oder des Widerrufs einer Einwilligung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen benötigen (z.B. zur Wahrung handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen).

Zudem kann eine Datenverarbeitung über den Zeitraum von sechs Monaten hinaus erforderlich werden, soweit wir gegenüber öffentlichen oder nicht-öffentlichen Stellen zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung personenbezogene Daten offenlegen müssen. Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.

6. Ihre Rechte bei der Verarbeitung personenbezogener Daten

(1) Ihnen steht ein Auskunftsrecht über die von uns zu ihrer Person verarbeitenden personenbezogenen Daten zu (Art. 15 DSGVO).

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen müssen, die Sie als auskunftsberechtigte Person identifizieren .

(2) Ferner haben Sie, soweit Ihnen gesetzlich zustehend, ein Recht auf Berichtigung Ihrer Daten, sofern diese unrichtig sind (Art. 16 DSGVO).

(3) Ein Recht auf Löschung steht Ihnen insbesondere dann zu, wenn Sie die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten widerrufen und keine andere Rechtsgrundlage für eine Speicherung durch uns vorliegt. Des Weiteren auch dann, wenn uns eine rechtliche Verpflichtung zur Löschung trifft (sog. „Recht auf Vergessenwerden“, Art. 17 DSGVO).

(4) Sie können die Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 18 DSGVO).

(5) Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit widerrufen.

Bitte beachten Sie jedoch, dass in diesem Fall Ihre Bewerbung nicht weiter bearbeitet werden kann. Sollten Sie der Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten im Talent-Pool widersprechen, hat dies keinerlei Auswirkungen auf den Bewerbungsprozess.

(6) Ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) besteht im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

(7) Ihnen steht jederzeit ein Beschwerderecht bei der für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

7. Freiwilligkeit der Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten für Bewerbungszwecke ist freiwillig, Sie sind hierzu weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet. Bitte beachten Sie jedoch, dass ohne diese notwendigen Angaben Ihre Bewerbung unter Umständen nicht weiter bearbeitete werden kann.

Soweit wir bestimmte personenbezogene Daten und Dokumente für die weitere Bearbeitung Ihrer Bewerbung benötigen (das heißt für die Durchführung des Bewerbungsprozesses erforderlich ist), ist dies entweder in der Stellenausschreibung vermerkt bzw. machen wir dies im Rahmen der Online-Bewerbung kenntlich.

Die Speicherung Ihrer Bewerbungsdaten im Talent-Pool ist in jedem Falle freiwillig. Ihre Bewerbung wird unabhängig von dieser Einwilligung bearbeitet.

2. ARRK Research & Development S.L.R.

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Tätigkeit bei der ARRK Research & Development S.R.L.. bewerben möchten. Für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und in diesen Informationen zur Datenverarbeitung informieren wir Sie zur Verarbeitung Ihrer Informationen im Bewerbungsprozess.

Die vorliegende Datenschutzinformation bezieht sich ausschließlich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit einer Bewerbung bei der ARRK Research & Development S.R.L.. Wenn Sie für die Stelle einer anderen Gesellschaft der ARRK Group bewerben möchten, beachten Sie bitte, dass hierfür jeweils eigene Datenschutzinformationen gelten.

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

ARRK Research & Development S.R.L.
Str. Fabricii de Chibrituri 13-21, Cladirea ICPIAF
400254 Cluj-Napoca, Rumänien

E-Mail: infoarrk-engineeringcom

2. Zwecke und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung an uns übermittelten Daten und Dokumente verarbeiten wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Bewerbungen sind grundsätzlich online über eine Website und ein zu diesem Zweck mittels entsprechendem Online-Formular angelegtes Bewerbungsprofil einzureichen. Nach dem Anlegen Ihres Bewerbungsprofils können sie hierüber Bewerbungen an uns übermitteln. Bei einer solchen Online-Bewerbung über Ihr Bewerbungskonto werden zusätzlich die zu Ihrem Bewerberkonto erfassten Daten für Zwecke des Bewerbungsverfahrens von uns verarbeitet.

Zusätzlich können Sie auch vor dem Anlegen Ihres Bewerbungsprofils eine gesonderte Einwilligung zur weiteren Speicherung Ihrer Daten in unseren Talent-Pool erteilen. Der ARRK Talent-Pool ist eine Datenbank, auf die die HR-Abteilung sowie zuständigen Führungskräfte der Bereiche zugreifen können, um auch unabhängig von konkret ausgeschriebenen Stellen mögliche Kandidaten für offene Stellen identifizieren zu können.

Sollte sich im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ein Beschäftigungsverhältnis ergeben, den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, so erfolgt die weitere Datenverarbeitung für die Durchführung dieses Beschäftigungsverhältnisses.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten in unseren Talent-Pool ist die von Ihnen im Rahmen des Anlegens Ihres Bewerberprofils hierzu erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Zudem kann eine Verarbeitung von Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erforderlich sein. Insbesondere kann dies zur Rechtsverfolgung in Betracht, z.B. wenn Ansprüche aus der Nichtberücksichtigung Ihrer Bewerbung erhoben werden. Unser berechtigtes Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Falls wir öffentlichen oder nicht-öffentlichen Stellen zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung personenbezogene Daten offenlegen müssen, ist die Rechtsgrundlage hierfür Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

3. Empfängern / Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Anschließend wird der weitere Ablauf abgestimmt.

Sollten Sie die Einwilligung zur weiteren Speicherung Ihrer Daten in unserem Talent-Pool erteilt haben, beachten Sie bitte Ziffer 2 (3. Absatz).

Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HR-Abteilung handelt es sich dabei um Führungskräfte in den Fachabteilungen, die eine offene Stelle besetzen möchten.

Abweichend davon haben im Falle einer Initiativbewerbung neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HR-Abteilung diejenigen Führungskräfte in den Fachabteilungen Zugriff auf Ihre Daten, die eine auf Ihre Initiativbewerbung passende offene Vakanz ausgeschrieben haben.

Soweit wir uns im Zusammenhang mit der Durchführung von Bewerbungsverfahren externer Dienstleister bzw. Auftragnehmer (derzeit nur innerhalb der EU/des EWR, insbesondere unserem Mutterunternehmen ARRK Engineering GmbH in München, Deutschland bedienen, so können deren Leistungen, sowie die mit unserer Zustimmung eingeschalteten Subunternehmer unserer Dienstleister auch die Verarbeitung personenbezogener Daten umfassen.

In diesem Falle schließen wir mit diesen gesonderte vertragliche Vereinbarungen zur Datenverarbeitung im Auftrag gemäß Art.28 DSGVO ab. Diese Dienstleiter sind damit zur Beachtung der anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften in gleicher Weise wie wir verpflichtet und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur auf unsere Weisung.

Zudem müssen wir ggf. öffentlichen oder nicht-öffentlichen Stellen zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung personenbezogene Daten offenlegen.

4. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden regelmäßig spätestens 6 Monate nach einer endgültigen Absage gelöscht.

Für den Fall, dass Sie einer Speicherung Ihrer Daten in unserem Talent-Pool zugestimmt haben, so werden diese Daten nach Ablauf von 12 Monaten nach Anlage Ihres Bewerberprofils und Übermittlung Ihrer Bewerbungsdaten gelöscht.

Nach Ablauf der vorgenannten Zeiträume oder wenn Sie das von Ihnen angelegte Bewerbungsprofil selbst löschen oder eine für die weitere Speicherung erforderliche Einwilligung widerrufen, werden die von Ihnen angegebenen Daten anonymisiert und die von Ihnen übersandten Dokumente gelöscht.

Daneben kann eine Datenverarbeitung über den Zeitraum von sechs Monaten hinaus erfolgen, sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen erforderlich sein (siehe auch Ziffer 3).

Eine Ausnahme gilt zudem, soweit wir Ihre Daten trotz der Löschung Ihres Bewerbungsprofils oder des Widerrufs einer Einwilligung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen benötigen (z.B. zur Wahrung handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen).

Zudem kann eine Datenverarbeitung über den Zeitraum von sechs Monaten hinaus erforderlich werden, soweit wir gegenüber öffentlichen oder nicht-öffentlichen Stellen zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung personenbezogene Daten offenlegen müssen. Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.

5. Ihre Rechte bei der Verarbeitung personenbezogener Daten

(1) Ihnen steht ein Auskunftsrecht über die von uns zu ihrer Person verarbeitenden personenbezogenen Daten zu (Art. 15 DSGVO).

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen müssen, die Sie als auskunftsberechtigte Person identifizieren .

(2) Ferner haben Sie, soweit Ihnen gesetzlich zustehend, ein Recht auf Berichtigung Ihrer Daten, sofern diese unrichtig sind (Art. 16 DSGVO).

(3) Ein Recht auf Löschung steht Ihnen insbesondere dann zu, wenn Sie die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten widerrufen und keine andere Rechtsgrundlage für eine Speicherung durch uns vorliegt. Des Weiteren auch dann, wenn uns eine rechtliche Verpflichtung zur Löschung trifft (sog. „Recht auf Vergessenwerden“, Art. 17 DSGVO).

(4) Sie können die Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 18 DSGVO).

(5) Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit widerrufen.

Bitte beachten Sie jedoch, dass in diesem Fall Ihre Bewerbung nicht weiterbearbeitet werden kann. Sollten Sie der Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten im Talent-Pool widersprechen, hat dies keinerlei Auswirkungen auf den Bewerbungsprozess.

(6) Ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) besteht im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

(7) Ihnen steht jederzeit ein Beschwerderecht bei der für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

6. Freiwilligkeit der Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten für Bewerbungszwecke ist freiwillig, Sie sind hierzu weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet. Bitte beachten Sie jedoch, dass ohne diese notwendigen Angaben Ihre Bewerbung unter Umständen nicht weiter bearbeitete werden kann.

Soweit wir bestimmte personenbezogene Daten und Dokumente für die weitere Bearbeitung Ihrer Bewerbung benötigen (das heißt für die Durchführung des Bewerbungsprozesses erforderlich ist), ist dies entweder in der Stellenausschreibung vermerkt bzw. machen wir dies im Rahmen der Online-Bewerbung kenntlich.

Die Speicherung Ihrer Bewerbungsdaten im Talent-Pool ist in jedem Falle freiwillig. Ihre Bewerbung wird unabhängig von dieser Einwilligung bearbeitet.