Home / Aktuelles / News

Eine neue Dimension im Vakuumguss

Mit unserem enormen Erfahrungsschatz in der Herstellung großformatiger, komplexer Komponenten und der Investition in unsere neue MAXI II 2300 Vakuumgussanlage am Standort Barcelona, Spanien, ist ARRK nun in der Lage, seinen Kunden sehr große Bauteile anzubieten. Das Team war begeistert, diese einzigartige Anlage in enger Kooperation mit ARRK bauen zu lassen, um die steigende Kundennachfrage nach großen Bauteilen bedienen zu können.    


ARRK ist nun in der Lage mit Silikonwerkzeugen und dem Gußprozess unter Vakuum Teile bis zu einer Größe von 2,3m x 1,35m x 1,25m und einem Gewicht bis zu 12kg herzustellen.  Mit einer großen Auswahl an PU-Materialien, die ABS, PC, PP, Gummi, ULV0, transparente oder hochtemperaturfeste Materialien simulieren, können Gussteile auch umspritzt werden, wenn dies benötigt wird. 


Bauteile können montiert, nach Kundenwunsch gefinisht und lackiert werden, sei es eine einfache Lackierung oder eine qualitativ hochwertige texturierte Lackierung, optional auch mit integriertem Aufdruck. 
Die Größe der neuen Anlage ist ideal für Kunden verschiedener Industriezweige; ob Automobilhersteller, die Stoßfänger, Interieur-Teile oder Instrumententafeln   benötigen, oder Kunden der Medizintechnik oder Konsumindustrie, die großformatige Verkleidungsteile brauchen. 


„Ein wirklich sensationeller Antrieb für unsere Mitarbeiter und unserer Kunden“  
ARRK´s Führungsriege in Barcelona: “Wir freuen uns sehr, diese Anlage an unserem Standort zu haben. Sie vergrößert unsere Kapazitäten und Möglichkeiten, unseren Kunden sehr große Teile bieten zu können. Unsere umfassenden in-house Lackiermöglichkeiten ermöglichen vielzählige Optionen in der Oberflächenveredelung in kontrollierter Umgebung. Unser Team hier liebt die Herausforderung und wir versuchen immer wieder aufs Neue den Kundenanforderungen gerecht zu werden. 


Diese Investition ist nicht nur ein enormer Antrieb für die Menschen, die hier arbeiten, besonders in den derzeit so herausfordernden Zeiten, sondern sie zeigt ARRK´s Ansporn, die Kunden mit immer neuen Lösungen zu unterstützen.“ 

zurück